Die digitale Transformation ist ein Prozess der stetigen Weiterentwicklung, welcher unsere Gesellschaft schon heute durch viele Technologien nachhaltig geprägt hat. Dadurch entstehen nicht nur neue Gewohnheiten. Vielmehr verändern sich auch die Erwartungen und Bedürfnisse potenzieller Kunden. Doch die digitale Transformation eines Unternehmens ist ein großer Schritt. Viele Führungskräfte größerer Unternehmens, die mit digitalen Störungen konfrontiert werden, fühlen Sie sich manchmal wie an einem Roulette Tisch. Sie wissen, dass sie wählen müssen, um zu gewinnen, aber wohin sie Ihre Chips setzen sollen – das wissen sie nicht.

Natürlich sind digitale Transformationen keine Glücksspiele. Aber Sie erfordern ein hohes Maß an Engagement, um das Geschäft neu zu erfinden, anstatt es nur zu verbessern. Deshalb stelle ich Ihnen nun ein paar Dinge vor, auf die Sie bei der digitalen Transformation Ihres Unternehmens achten sollten.

Ziel der digitalen Transformation

Wenige Entscheidungen sind so wichtig, aber auch so schwierig wie die Auswahl der Geschäftsausrichtung. Hier entscheiden Sie, wie Sie die Lebensfähigkeit Ihres Unternehmens langfristig sichern wollen. Es ist vor allem wichtig, dass Sie bei Ihrer Entscheidung zukunftsorientiert bleiben und ein ausreichendes Verständnis dafür besitzen wie digitale Technologie Ihr Unternehmen in Zukunft verändern könnte. Als Ausgangspunkt können Sie eine sorgfältige Markt- und Geschäftsanalyse durchführen. Auf Basis der wirtschaftlichen Analyse von Angebot und Nachfrage können Sie mit Ihrer Entscheidungsfindung beginnen. Hierbei kann und soll auch einer meiner vorherigen Artikel ,,Strategische Entscheidungen: Intuition oder Analyse?“ weiterhelfen.

Führung der digitalen Transformation

Um Ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen benötigt Ihr Unternehmen mehr als nur einen guten CEO. Ein Kriterium für die Einbindung weiterer Mitarbeiter muss natürlich die Fähigkeit und das Wissen über das Digitale sein. Aus diesem Grund wenden sich einige CEOs an einen Chief Digital Officer (CDO). Die Ernennung eines CDO ist für viele Unternehmen zwar die richtige Antwort, ist aber auch nur ein Teil der Lösung.

 

Team der digitalen Transformation
Team der digitalen Transformation

 

Digitales beeinflusst heutzutage eben nahezu jeden Bereich des Unternehmens und erfordert damit ein hohes Maß an Kooperation innerhalb Ihres gesamten Unternehmens. Sie benötigen also ein gutes und respektiertes Team von Führungskräften, welche nicht nur Ihre Mitarbeiter inspirieren und motivieren, sondern auch einen Überblick über die Vorgänge innerhalb Ihres Unternehmens sowie Expertise im Change-Management besitzen.

Vermittlung der Idee „digitale Transformation“

Jede Veränderung erfordert eine aktive Kommunikation der Vision und eine Erklärung, warum dies notwendig ist. Aus diesem Grund müssen Sie nicht nur entscheiden, was Sie sagen, sondern auch wie, wie lange und mit wem Sie kommunizieren wollen. Betrachten Sie das Veränderungsprogramm als Produkt und versuchen Sie es auch dementsprechend zu vermarkten. Sie sollten damit starten, die Einflussnehmer sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens zu gewinnen. Achten Sie außerdem darauf, kontinuierlich eine klare Nachricht zu signalisieren, die auf jedes Publikum zugeschnitten ist– von den Mitarbeitern über den Vorstand bis hin zu den Aktionären. Machen Sie deutlich wie wichtig die Transformation für Ihr Unternehmen ist und wie Sie alle davon profitieren können, wenn Sie das Ziel gemeinsam vor Augen haben.

Während der Transformation

Egal, wie gut Transformationsbemühungen aussehen, es wird Überraschungen und unvorhergesehen Entwicklungen geben. Sie sollte Regeln festlegen, um auch in Krisensituationen die Ruhe zu bewahren. Die digitale Transformation ist ein Langzeitprozess, beziehen Sie sich daher nicht auf kurzfristige Werte wie den ROI. Führen Sie außerdem regelmäßige Checks in Ihrem Unternehmen. Am besten kontrolliert eine Ihrer Führungskräfte mindestens einmal wöchentlich, ob der Digitalisierungsaufwand auf Kurs ist und führt Änderungen innerhalb Ihres Unternehmens durch, falls dies nicht der Fall ist.