Executive vs. Leadership Coaching

Entscheidende Unterschiede: Executive vs. Leadership Coaching – Ein Leitfaden

In aller Kürze – Zusammenfassung des Beitrags

  • Unterschiede erkennen: Executive Coaching konzentriert sich auf die Entwicklung strategischer Fähigkeiten für höhere Führungsaufgaben, während Leadership Coaching darauf abzielt, interpersonelle Fähigkeiten zu verbessern und eine inspirierende Teamführung zu fördern.
  • Anwendungsbereiche: Executive Coaching ist ideal für Führungskräfte, die ihre Entscheidungsfähigkeit und strategische Ausrichtung stärken müssen, während Leadership Coaching für diejenigen geeignet ist, die ihre Führungskultur und Teamdynamik verbessern möchten.
  • Fallbeispiele und Ergebnisse: Praxisbeispiele zeigen, wie angepasstes Coaching zu signifikanten Verbesserungen in der Unternehmensführung und Mitarbeiterbindung führen kann, was letztlich die Gesamtleistung und den Unternehmenserfolg steigert.

Wie wichtig ist der passende Coaching-Ansatz?

Wussten Sie, dass laut einem Bericht im Harvard Business Manager aus dem Jahr 2010 fast 40% der neuen Führungskräfte in ihren ersten 18 Monaten scheitern? Die richtige Art bzw. der passgenaue Ansatz von Coaching kann diese Zahl drastisch reduzieren. In der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt stehen Führungskräfte häufig vor der Herausforderung, sowohl ihre persönliche Führungsfähigkeit als auch die operative Leistung ihres Teams zu maximieren. Dies macht ein zielgerichtetes Coaching unerlässlich.

In diesem Artikel werden die Unterschiede zwischen Executive Coaching und Leadership Coaching beleuchtet und dabei aufzeigt, wie jede Coaching-Form helfen kann, spezifische Herausforderungen in großen Organisationen zu meistern.

Relevanz in der modernen Arbeitswelt

Die Diskrepanz zwischen Erfolg und Scheitern einer Führungskraft kann oft auch auf die Art des erhaltenen Coachings zurückgeführt werden. Effektives Coaching bereitet Führungskräfte nicht nur auf heutige, sondern auch auf zukünftige Herausforderungen vor, indem es widerstandsfähiges und anpassungsfähiges Führungsverhalten fördert. In einer Welt, in der Veränderungen die einzige Konstante sind, kann die passgenaue Art von Coaching eine lebenslange Auswirkung auf die Entwicklung und Karrieren von Führungskräften haben.

Die Qual der Wahl: Executive vs. Leadership Coaching

Führungskräfte stehen oft vor dem Dilemma, ob sie ihre Führungsstärken ausbauen oder ihre strategische Ausrichtung verbessern sollen. Diese Entscheidung kann karriereentscheidend sein. Besonders in einem Umfeld, das sich schnell wandelt und wo adaptive Führung immer wichtiger wird, stehen viele Führungskräfte vor der Frage, welche Unterstützung sie benötigen, um sowohl sich selbst als auch ihre Teams effektiv zu führen.

Die Wahl zwischen Executive und Leadership Coaching ist nicht nur eine Frage des persönlichen Bedarfs, sondern auch eine der organisatorischen Ausrichtung. Die Komplexität entsteht durch unterschiedliche Erwartungen und Ziele auf individueller und unternehmerischer Ebene. Während einige Führungskräfte ihren Fokus auf das Entwickeln strategischer Fähigkeiten legen müssen, benötigen andere das Stärken ihrer interpersonalen Fähigkeiten, um ihre Teams besser motivieren und führen zu können.

Raus aus dem Dilemma: Erfolgreiche Lösungswege

Executive Coaching: Strategie und Vision

Executive Coaching ist eine wunderbare Möglichkeit, sich auf die Entwicklung der individuellen Fähigkeiten zu konzentrieren, die für höchste Führungsaufgaben benötigt werden. In diesen Gesprächen geht es meist um Themen wie Entscheidungsfindung, Strategieentwicklung, Konfliktmanagement und Stakeholder-Management. Es ist uns ein großes Anliegen, Führungskräfte darin zu unterstützen, die Vision und Richtung des Unternehmens klar zu definieren und zu kommunizieren.

Ein weiteres wichtiges Thema im Rahmen des Executive Coachings ist das Management bzw. die richtige Organisation bzw. Orchestrierung von Veränderungen. Führungskräfte lernen, wie sie auch in unvorhergesehenen Situationen den Überblick behalten, Risiken minimieren und dabei gleichzeitig die Innovationskraft fördern können. Es ist wirklich wichtig, dass Führungskräfte in der Lage sind, flexibel und proaktiv auf Veränderungen zu reagieren. Denn nur so werden sie mittel- bis langfristig auch weiter erfolgreich sein.

Eine prima Darstellung, der die unterschiedlichen Dimensionen des Executive Coaching-Ansatzes verdeutlicht, findet sich bei Warren Knight:

Executive Coaching Ansatz
Quelle: Warren Knight – Thinkdigitalfirst.com/executive-coaching


Leadership Coaching: Empowerment und Einfluss

Leadership Coaching hingegen widmet sich dem Entwickeln von Fähigkeiten, die notwendig sind, um andere effektiv zu führen und zu inspirieren. Dabei geht es oft um Themen wie Kommunikation, Zusammenarbeit im Team, emotionale Intelligenz und Motivation. Der Fokus liegt dabei auf dem Aufbau einer starken Teamkultur und der Förderung eines Umfelds, in dem Mitarbeiter und Kollegen sich wohlfühlen und wachsen können.

Ein ganz besonderes Augenmerk im Leadership Coaching gilt dem Fördern von Diversität und komplementärer Fähigkeiten innerhalb des Teams. Führungskräfte lernen, wie sie ein Umfeld schaffen können, in dem alle Teammitglieder unabhängig von ihrer Herkunft oder ihren persönlichen Merkmalen willkommen sind und gefördert werden. Das ist doch wunderbar, denn dadurch steigt nicht nur die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch ihre Kreativität und Problemlösungsfähigkeiten.

Leadership Coaching & Mentoring Prozess
Leadership Coaching & Mentoring Prozess

Praktische Relevanz

Ein Fallbeispiel aus einem multinationalen Konzern zeigt, wie ein Senior-Manager durch gezieltes Executive Coaching in seiner Rolle als strategischer Entscheider gestärkt wurde. Der Manager konnte durch das Coaching seine Fähigkeiten in der Unternehmensführung und in der Kommunikation mit Stakeholdern erheblich verbessern. Das Ergebnis war eine deutlich verbesserte Entscheidungsfindung auf höchster Ebene, was direkt zu einem erfreulichen Umsatzwachstum beitrug.

Gleichzeitig wurde ein Abteilungsleiter durch Leadership Coaching unterstützt. Dieses Coaching hat ihm sehr geholfen, seine Führungsfähigkeiten so zu entwickeln, dass er nicht nur seine Abteilung effektiver managen konnte, sondern auch die Mitarbeitermotivation und -bindung signifikant erhöht hat. Durch verbesserte Kommunikationsfähigkeiten und ein besseres Verständnis für die individuellen Bedürfnisse seiner Teammitglieder konnte er eine Arbeitsumgebung schaffen, in der sich alle wohlfühlen und gerne arbeiten.

Schlussfolgerung

Die Wahl zwischen Executive und Leadership Coaching sollte strategisch erfolgen und die individuellen sowie organisatorischen Ziele berücksichtigen. Beide Formen des Coachings bieten spezifische Vorteile, die gezielt genutzt werden können, um die Leistung und Effektivität von Führungskräften zu steigern.

Möchten Sie erfahren, welches Coaching für Sie oder Ihre Führungskräfte am besten geeignet ist? Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Beratung.

Ergänzende Literatur-Tipps

Experten-Meinungen

Michael E. Porter: 5 Thesen über strategische Führung:

  • Operative Exzellenz alleine reicht nicht aus
  • Strategie basiert auf Einzigartigkeit
  • Trade-Offs sind unabdingbar
  • Die Strategie muss abgestimmt sein
  • Manager müssen strategisch denken

John Maxwell: 5 Levels of Leadership

  • Position — People follow because they have to.
  • Permission — People follow because they want to.
  • Production — People follow because of what you have done for the organization.
  • People Development — People follow because of what you have done for them personally.
  • Pinnacle — People follow because of who you are and what you represent.