Lesedauer < 1 Minute

Ob das nun fast vergangene Jahr 2020 uns wirklich als ein so geschichtsträchtiges Jahr in Erinnerung bleiben wird, wie viele Meinungsmacher seit längerem bereits verlautbaren lassen, werden wir erst innerhalb der nächsten Monate oder gar Jahre wirklich wissen. Denn CORONA ist nicht die erste Pandemie und auch nicht die letzte, mit der sich die Menschheit rumplagt. Wichtig allerdings ist, dass es unseren Wissenschaftlern bereits innerhalb weniger Monate gelungen ist, wirkungsvolle Impfstoffe herzustellen. Das macht Mut für die Zukunft und sollte uns positiv nach Vorne blicken lassen.

Dabei sollten wird aber auch die notwendige Gelassenheit an den Tag legen, wenn weiter Fehler passieren und es nicht so schnell geht mit der (alten) Normalität, die nun eine andere sein wird. Deshalb wünschen wir allen Menschen Freiheit und Sicherheit gleichermaßen.

Darüber hinaus wünschen wir unseren Leserinnen und Lesern, Mitarbeitern, Geschäftsfreunden und Partnern insbesondere für das neue Jahr 2021, dass …

… wir wieder mit mehreren Leuten und ohne Masken gleichzeitig in einem Raum arbeiten können

… wir uns bei der gemeinsamen Arbeit wieder sorglos auf das Wesentliche konzentrieren können

… wir noch wertschätzender miteinander umgehen

… wir wieder mehr Präsens-Meetings haben werden, damit wir die gegenseitigen Stimmungslagen noch besser verstehen können

… wir auch wieder Geschäftsreisen zu unseren Kunden und Partnern durchführen werden

… wir durch die CORONA-bedingten Einschränkungen nun mit höherer Widerstandskraft kraftvoll agieren

Und zum Schluss noch ein wirklich beeindruckendes Dronen-Display, anstelle des Silvester-Feuerwerks:

Wir wünschen Ihnen für das neue Jahr 2021 alles erdenklich Gute – vor allem aber Gesundheit.

Zudem wünschen wir Ihnen die Dinge zu akzeptieren, die wir nicht ändern können, den Mut, Dinge zu ändern, die wir ändern können, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.