Pledge 1% lädt alle Unternehmer und dessen Unternehmen ein, wichtige Ressourcen wie Produkte, Zeit und Ressourcen für wohltätige Zwecke einzusetzen, um die frühzeitige Integration von Philantrophie in die Geschäftswelt zu unterstützen. Wir beteiligen uns daran, indem alle Mitarbeiter unseres Unternehmens 5 Tage pro Jahr für gemeinnützige Projekte einsetzen können. Dabei unterstützt uns auch unser strategischer Partner Salesforce, der hierzu einige Produkte für den Non-Profit-Bereich vorhält.

Philanthropisches Modell

Mit unserem Unternehmen wollen wir nicht nur erfolgreich am Markt agieren, sondern auch einen kleinen Beitrag an die Gesellschaft zurückgeben. Dazu ermuntern wir unsere Mitarbeiter, sich für die Gemeinschaft zu engagieren, und die Effektivität des sozialen Sektors zu unterstützen – übrigens arbeitsvertraglich sogar verbrieft.

Demgegenüber sind wir durch unseren strategischen Partner Salesforce auf eine wirklich sehr interessante Alternative oder besser Ergänzung gestoßen: das 1%-Pledge-Modell.

Pledge 1% - lListunsgversprechen

Aufbau einer Bewegung für Corporate Philanthropy

Pledge 1% will die Welt durch die frühzeitige Förderung einer „Corporate Philantrophy“ verändern. Das Versprechen von 1% ist eine einfache Möglichkeit, einen Teil des unternehmerischen Erfolgs zu nutzen, um gemeinnützige Organisationen zu unterstützen. Es ist heute ein kleines Engagement, das morgen bereits einen großen Einfluss haben kann.

Funktionsweise des Modells

Eines der besten Bestandteile von Pledge 1% ist, dass es ein einfaches, bewährtes Modell ist, mit dem Sie gemeinnützige Arbeit unmittelbar unterstützen und Ihr Programm als Teil Ihres Unternehmens ausbauen können. Es dauert nur 30 Sekunden, um das Versprechen grundsätzlich zu geben, und Sie können Ihre Versprechens-Arten und -informationen jederzeit später aktualisieren. Folgen Sie einfach der Anleitung auf der Pledge 1%-Website.

Was ist Pledge 1%?

Pledge1% ist eine globale Bewegung zur Schaffung einer neuen Normalität, in der das Zurückgeben in die DNA von Unternehmen jeder Größe integriert ist. Pledge 1% ermutigt und fordert Einzelpersonen und Unternehmen auf, 1% der Eigenmittel, Gewinne, Produkte und/ oder Arbeitszeit für gemeinnützige Aufgaben zu versprechen. Und das ganz einfach! Im Dezember 2014 gegründet, wird Pledge 1% wird von Salesforce, Atlassian, Rallye und Tides angeführt. Aber weitere Tausende von Unternehmen in fast 100 Ländern haben das Versprechen in der Zwischenzeit übernommen.

Feedback hierzu vom Atlassian-Blog

Wer profitiert von Pledge 1%?

Unternehmen und Einzelpersonen haben die volle Kontrolle. Sie bestimmen die Gründe für und den Einsatz von gemeinnütziger Arbeit selber aus ihren eigenen Interessen heraus.

Variationen von Pledge 1%
Unterschiedliche Varianten von Pledge 1%

Müssen alle vier Arten versprochen werden?

Unternehmen können jede beliebige Kombination aus Produkt, Eigenkapital, Gewinn oder Zeit einsetzen. Sie legen mit ihrem individuellen Beitrag ihre Absicht fest und richten sich mit ihren Werten daran aus.  Zum Beispiel können Sie 1% von Produkt und Gewinn einsetzen, sich aber zunächst auf das Produkt konzentrieren, bis ein Gewinn erzielt wird. Darüber hinaus können Unternehmen im Laufe der Zeit weitere Versprechensarten (was für ein Wort ?!) hinzufügen, z.B. wenn sie wachsen und ihre Programme skalieren.

Was passiert, wenn die 1% nicht geleistet werden können?

Bei Pledge 1% geht es darum, sich zu verpflichten, Philanthropie in Ihr Kerngeschäft zu integrieren. Die Gründer und Mitglieder von Pledge 1% wissen, dass das, was Sie erfüllen können, in den verschiedenen Phasen Ihres Unternehmens unterschiedlich aussehen wird. Einige Unternehmen werden mehr als 1% leisten, andere weniger. Aber alle werden ermutigt, sich darauf zu konzentrieren, das, was Sie geben müssen, bestmöglich zu nutzen.

Welche Nutzen habe ich davon?

Nachdem Sie das Versprechen abgegeben haben, können Sie sich für eine kostenlose Beratung mit einem Success-Manager von Pledge 1% anmelden, um Ihre philanthropischen Ziele und nächsten Schritte zu besprechen. Darüber hinaus erhalten Sie Zugang zu schlüsselfertigen Ressourcen, Möglichkeiten der Sichtbarkeit, lustigen Vergünstigungen und einer geschätzten Gemeinschaft von gleichgesinnten Führungskräften.

Wir unterstützen bereits gemeinnützige Tätigkeiten – warum sollen wir dennoch daran teilnehmen?

Damit haben Sie bereits Führerschaft übernommen – toll! Sie könnten nun Pledage 1% als zusätzliches Versprechen nehmen und dadurch ein sichtbares Vorbild für andere sein. Pledge 1% benötigt dazu Ihre Hilfe beim Aufbau des Netzwerkes und bei der Rückgabe des neuen Normalzustandes. Sie können auch die Botschaft verstärken, dass Gründer und Unternehmer von Unternehmen jeder Größe teilnehmen können. Erreichen Sie Ihr Ökosystem (Lieferanten, Partner, Kunden, etc.) und laden Sie diese ein, sich mit Ihnen zusammenzuschließen. Als Mitglied von Pledge 1% haben sie auch Zugang zu Tools, einer Community und anderen Vergünstigungen.

Wird das Commitment bewertet?

Nein. Die Mitgliedschaft zu Pledge 1% ist vielmehr der erste Schritt, um Ihre Absicht anzuerkennen, Ihrer Gemeinschaft etwas zurückzugeben. Dazu werden Ihnen Werkzeuge zur Verfügung gestellt, um Ihren individuelles Projekt zu unterstützen.

Pledge 1% ist dafür da, Sie zu stärken und zu unterstützen. Dazu wird sich Pledge regelmäßig an Sie wenden, um die Auswirkungen Ihrer Mitgliedschaft an dieser Gemeinschaft besser zu verstehen, Best Practices zu entdecken, die gemeinsam weiter genutzt werden oder gemeinsame Herausforderungen identifizieren, die gemeinsam angegangen werden.  Pledge 1% versteht dazu, dass jedes Unternehmen seinen eigenen Programme entwickelt und seine eigenen Vermögenswerte in einer Weise nutzen wird, die für sie am besten ist und auf ihre eigenen Absichten und Ziele ausgerichtet ist.