Microservices und die zugehörigen Architekturmuster gewinnen für Unternehmen jeder Größe zunehmend an Bedeutung. Viele IT-Entscheider sind sich jedoch noch unklar darüber, was Microservices tatsächlich sind und was ein zugehöriges Framework für die Entwicklung von IT-Lösungen in heutigen Unternehmen bedeutet. Deshalb werde ich in diesem und in den folgenden Artikeln näher auf Microservices und ihre Bedeutung für Ihr Unternehmen eingehen.

Microservices sind eine neue Möglichkeit zum Erstellen von Unternehmensanwendungen auf einem sehr hohen Niveau. Anwendungen werden hier in kleinere, unabhängige Dienste zerlegt, die nicht von einer bestimmten Programmiersprache abhängig sind. Entwicklerteams können also die Sprachwerkzeuge verwenden, mit denen sie am vertrautesten sind und trotzdem im Anwendungsentwicklungsprozess zusammenwirken. Unter Verwendung von Microservices können große komplexe Anwendungen in kleinere Bausteine ausführbarer Dateien aufgeteilt werden. Diese bieten bei einer Neuzusammensetzung die Funktionalität einer großen, hochkomplexen Anwendung.

Vorteile

Microservices erlauben es, die technische Koordination auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Die größere technische Unabhängigkeit erlaubt ein unabhängiges Arbeiten verschiedener Teams, da diese nur wenige Entscheidungen übergreifend treffen müssen.

Durch die Einführung können Unternehmen dank der Granularität und Wiederverwendbarkeit außerdem eine größere Flexibilität und geringere Kosten realisieren. Eine Vielzahl von unterstützenden Technologien und Ideologien haben das Konzept von Microservice-basierten Architekturen für Unternehmen jeder Größe bereits zur Realität werden lassen und Agilität und Effizienz bei der Anwendungsentwicklung und -bereitstellung ermöglicht.

Risiken

Die Gefahr, die wahrscheinlich jeder neuer architektonische Trend aufwirft, besteht darin, dass sie als ein Wundermittel für IT-Probleme wahrgenommen werden. Ohne Rücksicht auf Voraussetzungen wie IT-Betriebsmodell, Infrastruktur und Entwicklerkompetenzen werden sie dann eingesetzt und erzielen somit oft sogar kontraproduktive Ergebnisse.

Eine Microservices-Architekturstrategie sollte einen sorgfältig geplanten Ansatz verfolgen, um maximalen Nutzen zu erzielen. Sie sollten sichere Services entwerfen und erstellen, welche die Funktionen Ihrer Geschäftsdomäne erfüllen. Das Risiko, dies nicht zu tun, besteht darin, durch eine Vielzahl von Microservices ein zusammenhängendes Gebilde aufzubauen, welches nicht nur die Komplexität steigert, sondern auch eine Verringerung der Gesamtrendite Ihrer Investition bewirkt. Organisationen, die die Vorteile nutzen möchten, sollten von Entwicklungsteams erwarten, dass sie ihre Bemühungen koordinieren und klare Pläne einhalten.

Fazit

Microservices sind eindeutig ein wichtiger und willkommener Trend in der Softwareentwicklungsbranche und haben viele Vorteile gegenüber früheren Architekturansätzen. Auf dem heutigen, stark konkurrierenden Markt ist es wichtig, sich von anderen abzuheben und Kunden, Mitarbeitern und Partnern eine angenehme Erfahrung zu bieten. Microservices bieten die für Ihr Unternehmen, dies zu tun. Bei der Einrichtung einer solchen Architektur sollten Sie jedoch verschiedene Dinge beachten, um einen ganzheitlichen und überschaubaren, technologischen Standard für Ihr Unternehmen zu schaffen.