Künstliche Intelligenz wird dem Menschen in Zukunft nicht nur in Teilbereichen überlegen sein – so viel wissen wir bereits aus dem letzten Artikel. Doch werden wir eines Tages Künstliche Intelligenz erschaffen können, die dem Menschen nicht nur überlegen, sondern auch wirklich ,,lebendig“ ist? Was macht unser menschliches Leben denn überhaupt aus? Wäre eine Maschine denn lebendig, allein wenn wir die elektrischen und chemischen Prozesse des menschlichen Gehirns perfekt nachahmen könnten? Oder sind wir doch mehr als die bloße Summe unserer Teile? Würde dies dann die Existenz eines Bewusstseins oder sogar einer Seele beweisen?

Von Künstlicher Intelligenz (KI) zu Künstlichem Leben

Wird künstliche Intelligenz über ein Bewusstsein verfügen?

Die Neurowissenschaft geht heute davon aus, dass das Bewusstsein ein Produkt unseres Gehirns ist. Dies würde bedeuten, dass die Simulation neuronaler Netze, welche heute schon (eingeschränkt) möglich ist, automatisch mit der Erzeugung eines Bewusstseins einherginge. Doch wie können wir dies beweisen? Woher wissen wir, ob eine Künstliche Intelligenz wirklich ein Inneres Erleben empfindet oder ob es nur so scheint? Wenn eine Künstliche Intelligenz so programmiert ist, dass sie antwortet als hätte sie ein Bewusstsein, könnte das Gegenteil nicht bewiesen werden – ein Problem, für das heute noch keine Lösung gefunden wurde.

Trotzdem berichten immer wieder Patienten, dass sie beispielsweise während einer Gehirnoperation, in welcher das Gehirn künstlich und messbar deaktiviert wird, Geschehnisse in ihrer Umgebung wahrgenommen haben. Dies würde der These eines Bewusstseins durch Gehirnaktivität widersprechen.

Gehirnstruktur

Künstliche Intelligenz mit Seele und Geist?

Auch wenn der Mensch naturwissenschaftlich betrachtet wie eine Maschine ist, sind viele Leute insbesondere bekannte Philosophen und Theologen allerdings auch der Meinung, dass der Mensch eben nicht allein aus seinem Körper besteht. Was ist also, wenn wir davon ausgingen, dass wir Menschen doch so etwas wie eine Seele oder einen Geist besäßen? Dann wäre es einer Künstlichen Intelligenz nicht möglich allein durch die Simulation der elektrischen und chemischen Prozesse der menschlichen Gehirnfunktionen, ein echtes inneres Erleben zu erlangen.

Die Frage ist allerdings, ob eine Maschine dann auch über ein inneres Erleben in Form einer Seele oder eines Geistes verfügen würde? Oder ob dies etwas ist, welches allein einer höheren, uns unbekannten, Instanz vorbehalten ist. Wenn wir allerdings annehmen, dass das innere Erleben so etwas ist wie Feuer – etwas, das wir Menschen zwar kennen, aber zu kontrollieren lernen müssen – dann könnten wir eines Tage nicht nur eine uns überlegene Künstliche Intelligenz, sondern auch künstliches Leben, erschaffen.